Zur Nutzung des Programms

Die Beratungsplattform IRIS wurde in einer vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Studie in den Jahren 2011 bis 2013 entwickelt und von 2013 bis April 2015 bezüglich der Wirksamkeit untersucht.

Nach dieser Studienphase wollen wir nun IRIS als Angebot weiter für Sie bereitstellen. IRIS bleibt auch nach der Studienphase kostenlos und anonym.

Der Zugangsweg zur Plattform erfolgt mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl. Ihrem Nutzernamen wird aus Datenschutzgründen nach der Anmeldung ein Code (ID-Nummer) zugeordnet. Diese Angaben sind notwendig, damit Sie das IRIS-Programm nutzen können.

Sie benötigen eine gültige E-Mail-Adresse (Sie können sich zur Teilnahme an diesem Programm eine E-Mail-Adresse zulegen, die keine Rückschlüsse auf Ihren Namen zulässt). Bei der Registrierung fragen wir Sie nach dem Weg, der Sie auf die IRIS-Seite geführt hat. Diese Angabe ist für uns von besonderer Wichtigkeit, um zukünftig Hinweise auf das Behandlungsangebot IRIS möglichst wirksam platzieren zu können. Dabei stehen keinerlei sonstige Interessen im Vordergrund, sondern lediglich das Anliegen, IRIS möglichst vielen betroffenen Schwangeren zugänglich zu machen.

Die Teilnahme bei IRIS ist freiwillig und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen beendet werden. Sollten Sie von der Teilnahme zurücktreten, können Sie entscheiden, ob die bereits vorliegenden Daten vernichtet werden müssen oder weiterverwendet werden dürfen.

Nach erfolgter Registrierung werden Sie um eine Angabe zu Ihrem Konsumverhalten gebeten, damit die Zuordnung in das richtige Programm (Alkohol  Tabak oder beides) möglich ist. Im Wochenverlauf fragen wir Sie zudem nach dem Konsum in der letzten Woche (ja/nein). Anhand Ihrer Angaben erhalten Sie automatisiert erstellte Textnachrichten in jeder Woche. Zudem interessieren uns Daten zur Schwangerschaft, dem sozialen Hintergrund und beispielsweise Vorerkrankungen. Diese Daten werden auf der Plattform gespeichert und ausgewertet, um fortlaufend Verbesserungen und Anpassungen auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen zu ermöglichen. Die Daten werden nach zehn Jahren vernichtet.

Alle erhobenen Daten, werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht.

Wenn Sie in Ihrem Profil einen Entbindungstermin eintragen, erhalten Sie nach der Geburt automatisch drei weitere E-Mails von IRIS.